Willkommen beim NABU Waldbreitbach

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Der Sommer geht zu Ende...

 

... und einheimische Tierarten bereiten sich auf die kalte Jahreszeit vor.

 

Friedliche Brummer

Die sonnigen Herbsttage  laden die Hornissen zur Paarung ein. In diesem Fall wird im  Stamm eines Baumes von den Arbeiterinnen ein Nest für die Jungköniginnen errichtet, die sich dort paaren können und vielleicht sogar auch überwintern.

Die Arbeiterinnen sterben nach Erledigung ihrer Aufgabe noch vor dem Winter. Nur die Königinnen überleben und gründen im nächsten Frühjahr ein neues Hornissenvolk.

 

Leider existieren noch immer Unwissenheit und Vorurteile über diese Interessante Spezies. Doch allem Aberglauben zum Trotz sind Hornissen friedliche und soziale Lebewesen, die unseren Schutz brauchen.

 

Mehr über das Leben der artbedrohten Hornissen finden Sie hier.




Der Herbst schickt erste Boten

Fliegenpilze findet man von Juli bis November. Sie enthalten die chemischen Stoffe Ibotensäure und Muscimol und sind giftig.
Fliegenpilze findet man von Juli bis November. Sie enthalten die chemischen Stoffe Ibotensäure und Muscimol und sind giftig.
Parasolpilz
Parasolpilz
Steinpilz
Steinpilz
Grüner Frauentäubling
Grüner Frauentäubling