Natur erleben mit dem NABU

Nehmen Sie teil an unseren Exkursionen oder besuchen Sie unseren Monats-Treff. Wir freuen uns auf neue Gesichter!

Unser regionales Treffen findet regelmäßig jeden zweiten Montag im Monat um 19:30 Uhr im Gasthaus "Zum Malberg", Malbergstraße 1, 53577 Hausen (Wied) statt.

Das NABU-Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Dorffest am Tag des Denkmals

Am 10.September 2017 – am Tag des Denkmals – hat die Ortsgruppe Waldbreitbach die Gelegenheit genutzt und war zu Gast beim Dorffest des Ortsvereins Niederbreitbach.

An unserem Info-Stand im Heimatmuseum Niederbreitbach konnten sich Interessierte bei persönlichen Fragen rund um die heimische Vogel- und Tierwelt, Garten und Ökologie gründlich informieren. Es bestand vermehrt Bedarf an Beratung rund um Insektenrückgang, Vogelbrut, Umweltverschmutzung und die Auswirkungen auf die Natur.

Außerdem haben wir unterschiedliche Behausungen für Fledermäuse und Nistkästen für Vögel vorgestellt. Viele Informationen rund um den Nabu, Broschüren und Anregungen konnten mit nach Hause genommen werden.

 

Nabu-Stand im Heimatmuseum Niederbreitbach, Foto: M.Buhr
Nabu-Stand im Heimatmuseum Niederbreitbach, Foto: M.Buhr

Ausflug zum Lava-Dome Mendig

Am 29. April 2017 war es mal wieder soweit. Die NABU-Ortsgruppe Waldbreitbach war unterwegs auf Erkundungstour in der näheren Umgebung. Diesmal führte uns unser Ausflug an einem schönen und sonnigen Samstag zum Lava Dome nach Mendig. Wir trafen uns alle am Eingang und wurden in einer extra für uns organisierten Führung über Entstehung und Geschichte der  Eifel und des Neuwieder Beckens unterhaltsam aufgeklärt und informiert.

Die anschließende Besichtigung  des Lavakellers vertiefte unsere Eindrücke. Der Lavakeller Mendig ist ein Labyrinth aus Stollen und Gängen noch aus den Zeiten als hier der Basalt abgebaut wurde. In 30 Metern unter der Erdoberfläche und bei Temperaturen unter 10 Grad wurde uns schon ein wenig fröstelig, zumal das Regenwasser, das durch das Gestein tröpfelt, uns ganz schön abgekühlt hat.

 

Nach dem Aufstieg über 150 steile Treppenstufen waren wir dann reif für den zweiten Teil des Ausflugs. Ein Restaurantbesuch mit köstlichen Speisen und Getränken rundete den Tag perfekt ab.